Spieletrends 2011

Abgelegt im Kapitel Allgemein 

GamersFirst teilt seine Einschätzungen mit, wohin sich der Spielemarkt in den nächsten Monaten entwickeln wird. Auch wenn es sich um die interessengebundene Veröffentlichung eines Herstellers handelt, der ausschließlich kostenlose Onlinespiele veröffentlicht, steht es außer Frage, daß dieser Teilbereich weiter wachsen wird.

Free2Play wird zum Zentrum für AAA-Titel: Nach einem Jahr voller interessanter Veränderungen von Pay2Play-Games zu Free2Play-Versionen durch einige der größten Videospiel-Publisher erreichen Free2Play-Onlinespiele endlich AAA-Status. Spieler werden von den Abonnement- und Box-Modellen weggelockt und der Stand von Online-Videospielen erfährt eine drastische Verschiebung des Geschäftsmodells und der Einnahmen.

Hard Core Games halten Einzug bei den Mobilfunkgeräten – Mit iPads und Smartphones (die noch intelligenter werden), wird Gaming ein Teil von Mobilfunkgeräten. Mittlerweile nutzen fast 80 Prozent das Internet über ihr Handy. So ist ein deutliches Wachstum in den USA, Europa und Russland zu verzeichnen. Obwohl der Hype um Handyspiele langsam im Sande verläuft, zeigte der Markt bereits enorme Verheißungen durch das drastische Anwachsen der Nutzung von sozialen Netzwerken im vergangenen Jahr. Handy-Anwendungen spiegeln einen deutlichen Anstieg im Gaming wider, wo es als zusätzliches Kommunikations-Tool und für die Zusammenarbeit zwischen sozialen Netzwerken durch ein mobiles Gerät genutzt wird.

Security Lockdown für MMOs – Wir haben nicht nur einige wichtige Schritte der Branche in Bezug auf die Sicherheit bei Online-Videogames gesehen – GamersFirst hat drastische Maßnahmen ergriffen, um Anti-Hacking durchzusetzen und um vor schadhaftem Verhalten in Online-MMOs abzuschrecken. Die Industrie ändert ihre Haltung und wird langsam proaktiv, um Spiele und Spieler vor Angriffen zu schützen. Mit verbesserten Sicherheits-Tools und -Software sieht die Online-Videospiel-Industrie eine deutliche Veränderung, wie Sicherheit 2011 angegangen wird. Im vergangenen Jahr hat GamersFirst mehr als 300 private Server abgeschaltet und ein weltweites Team eingesetzt, um Anti-Hacking innerhalb des Unternehmens durchzusetzen. Obwohl es sehr schwierig ist, alle Online-Sicherheitsrisiken zu entfernen, werden diese verstärkten Maßnahmen zur Gefahrenabwehr helfen, ein sichereres Online-Erlebnis für alle Spieler zu schaffen.

Die digitale Verbreitung ist die neue Box – Mit den schwachen Ergebnissen, die 2010 viele Einzelhandelsgeschäfte zeigen, hat man begonnen, die Art der Verbreitung umzustellen. Mit dem Internet als prominenteste Kommunikationsmethode gehört die physische Verbreitung zur Vergangenheit. Im nächsten Jahr (2011) wird die Videospiele-Industrie die digitalen Distribution vermehrt annehmen; es erlaubt Unternehmen einen schnelleren Zugang zu Spielern und bietet die Möglichkeit für neue Marketing-Methoden, einschließlich der Nutzung von sozialen Netzwerken.

Demokratisierung von Online-Spielen – Mit neuen Publisher Startups und kleinen unabhängigen Entwicklungsstudios, die plötzlich auf der ganzen Welt auftauchen, bekommt der Spieler mehr Möglichkeiten (oder mehr Verwirrung) als je zuvor. Nischen-Spiele werden immer beliebter. Blockbuster Online-Spiele wird es wie Sand am Meer geben, sodass es für Spiele-Publisher sehr entscheidend ist, starke Titel für 2011 zu wählen. Die Größe eines Publishers wird zunehmend irrelevant für den Erfolg des Spiels.

Kommentare

Keine Kommentare möglich.